Sexualstrafrecht

Im Sexualstrafrecht ist die Aussage-gegen-Aussage-Konstellation ein häufiges Problemfeld. Nirgends gibt es so viele Fehlurteile, wie in diesem Bereich. Dies bietet aber auch vielversprechende Ansätze für eine erfolgliche Verteidigung. Die Verteidigung in Sexualdelikten ist ein sehr spezieller Bereich, der Kenntnisse in der Aussagepsychologie, Einfühlungsvermögen, aber auch Unerschrockenheit und Mut vom Verteidiger verlangt. Die Frage, ob konfrontativ auf Freispruch verteidigt wird oder ob vielmehr durch ein (frühes) Geständnis eine möglichst milde Strafe erreicht werden soll, ist häufig eine Gratwanderung. Erfahrende Verteidigerin auf diesem Gebiet ist Dr. Arabella Pooth, geb. Liedtke. Durch einschlägige Veröffentlichungen in diesem Bereich ist auch Dr. Andreas Ruch der richtige Ansprechpartner in diesem Deliktsbereich.