Criminal Compliance

Criminal Compliance

Der Begriff „Compliance“ ist vor allem Medizinern bestens bekannt und meint die Therapietreue des Patienten. „Criminal Compliance“ beschreibt dem Wortsinn nach die Pflicht, das Gesetz zu befolgen. Was einfach klingt, ist angesichts der Fülle an zu beachtenden Vorschriften im Wirtschaftsrecht überaus kompliziert. Die starke Reglementierung birgt nicht nur Haftungsrisiken für Unternehmen. Sie kann auch leicht im strafrechtlichen Vorwurf gegen Führungskräfte münden. Deshalb ist ein funktionssicheres Compliance-Konzept für Unternehmen unabdingbar. Wir überprüfen und optimieren bestehende Konzepte oder helfen Ihnen bei der Erstellung eines Compliance-Konzepts. Um den optimalen Zuschnitt auf Ihr Unternehmen zu gewährleisten, machen wir uns vor Ort ein Bild und führen Interviews mit Verantwortlichen. In Inhouse-Schulungen vermitteln wir Führungspersonal und Mitarbeitern, „how to be in compliance with the law“. Auf Wunsch unterziehen wir das Compliance-Konzept einem Stress-Test und führen einen „Mock Dawn Raid“, also eine Übung für den Ernstfall einer Durchsuchung, durch.

 

Berater-Team

Die Erstellung eines Compliance-Konzepts und die Durchführung von Mock Dawn Raids erfordern Teamarbeit. Hierbei kommen in der Regel alle Verteidiger unserer Kanzlei zum Einsatz. Durch unterschiedliche Schwerpunkte ergänzen sie sich optimal.

 

Prof. Dr. Thomas Feltes, M.A.  ist Inhaber des Lehrstuhls für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Er forscht und lehrt in der Polizeiwissenschaft und hat den Masterstudiengang „Polizeiwissenschaft“ ins Leben gerufen. Zudem ist er Herausgeber des Polizei-Newsletters. Bei dieser Expertise verwundert es nicht, dass Feltes gefragter Sachverständiger in allen Fragen der Polizeiarbeit ist. Seine Expertenkenntnisse sind unabdingbar für die Erstellung von Compliance-Konzepten und die Koordinierung von Mock Dawn Raids.

 

Dr. Arabella Pooth ist Fachanwältin für Strafrecht und verfügt neben exzellenten strafprozessualen Kenntnissen über langjährige forensische Erfahrung. An zahlreichen Durchsuchungen hat sie nicht nur als Verteidigerin teilgenommen; im Rahmen mehrerer Praktika bei der Polizei NRW hat sie Durchsuchungen und andere Ermittlungsmaßnahmen auch aus dem Blickwinkel der Ermittlungsbehörden erleben dürfen. Pooth blickt zudem auf eine Tätigkeit am Lehrstuhl für Deutsches und Europäisches Unternehmensrecht der Westfälischen Wilhelms-Universtität Münster zurück und ist Dozentin in der Fachanwaltsausbildung für materielles Strafrecht und Europäisches Strafrecht.

 

Thilo Schäck  ist ebenfalls forensisch überaus erfahren und zeichnet sich durch herausragende strafprozessuale Kenntnisse aus. Er ist Fachanwalt für Strafrecht und zugleich Fachanwalt für Steuerrecht und verteidigt schwerpunktmäßig im Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht. Er verfügt über eine wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung und war am Lehrstuhl für Umweltstrafrecht der Universität Osnabrück tätig. Thilo Schäck ist zudem als Dozent in der Fachanwaltsausbildung und in der Ausbildung von Kanzleimitarbeitern tätig.