Steuerstrafrecht & Selbstanzeige

Wenn gegen Sie ein Steuerstrafverfahren geführt wird oder Sie befürchten, in den Fokus der Finanzermittler geraten zu können, sollten Sie frühzeitig einen auf das Steuerstrafrecht spezialisierten Rechtsanwalt konsultieren. Haben Sie beispielsweise nicht alle Einkünfte deklariert und lassen sich früh genug beraten, besteht in vielen Fällen noch die Möglichkeit, eine strafbefreiende Selbstanzeige abzugeben, welche – wenn diese richtig erstellt wird und das erforderliche Kapital zur Verfügung steht – immer eine vollständige Einstellung des Steuerstrafverfahrens zur Folge hat! In anderen Fällen kann die Strategie natürlich ganz anders aussehen – alles hängt von den individuellen Besonderheiten Ihres Falles und Ihrer Lebenssituation ab.

Festzuhalten ist, dass der Gesetzgeber auf keinem anderen Gebiet des Strafrechts das Institut der Selbstanzeige und mit ihr die Möglichkeit geschaffen hat, unabhängig vom Umfang der Straftaten bei rechtzeitigem Handeln eine garantierte und nicht in das Ermessen der Justiz gestellte Straffreiheit zu erlangen. Gleichzeitig ist aber auch zu konstatieren, dass kaum eine andere deutsche Behörde mit vergleichbarer staatlicher Macht ausgestattet ist und über ähnlich umfangreiche Informationen verfügt, wie die deutschen Finanzbehörden.

Sie sollten im Steuerstrafrecht unbedingt einen Rechtsanwalt an Ihrer Seite haben, der die strafrechtlichen wie steuerrechtlichen Aspekte überblickt und mit Ihnen – und idealerweise in Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater – frühzeitig die richtigen Entscheidungen trifft.

Herr Rechtsanwalt Thilo Schäck ist als Fachanwalt für Strafrecht und Fachanwalt für Steuerrecht der richtige Ansprechpartner zu allen Fragen rund um das Steuerstrafrecht und die Selbstanzeige. Lassen Sie sich jetzt beraten!