PresseProzessUrteil

Freispruch nach fast 50 Verhandlungstagen

Im April 2019 wurde ein Mandant von uns vom Landgericht Dortmund vom Vorwurf eines schweren Sexualdeliktes freigesprochen. Zudem wurde er für die erlittene Untersuchungshaft von fast 2 Jahren entschädigt. Das Verfahren mit fast 50 Verhandlungstagen, das von Dezember 2017 bis April 2019 dauerte, war von intensiven Beweisanträgen der drei Strafverteidiger Prof. Dr. Thomas Feltes, Prof. Dr. Andreas Ruch und Dr. Adam Ahmed (München) gekennzeichnet. Nachdem ein erster Verfahrensanlauf im März 2018 abgebrochen werden musste, weil ein Beisitzer in Elternzeit ging, wurde das Verfahren im Juni 2018 wieder eröffnet. Der Verteidigung gelang es, praktisch sämtliche Beweise der Ermittlungsbehörden zu widerlegen und mehr als 30 Widersprüche in den Aussagen der Hauptbelastungszeugin aufzuzeigen. Das Verfahren hat gezeigt, dass bei einem komplexen Verfahren nur eine intensive, von mehreren Anwälten getragene Verteidigung erfolgreich sein kann.

Vorwurf der Vergewaltigung: Langer Prozess endet mit Freispruch https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/prozess-plus-1397619.html